Bergtour 2017

Am Samstagvormittag um 11h30 bestiegen wir den Schnyder-Bus für die Fahrt nach Stechelberg.
Die Luftseilbahn bringt uns hinauf nach Gimmelwald, von wo aus die Wanderung begann.
Hinein ins Sefinental halten wir bald einmal links in den Busenwald, hinauf Richtung Busenbrand und Tanzbödeli ins hintere Lauterbrunnental. Wir erreichten nach rund 3 Stunden Wanderung unser Nachtlager, das Kerzenhotel Obersteinberg und genossen das gesellige Beisammensein mit Apero und Abendessen.
Am Sonntagmorgen, nach stärkendem Frühstück folgen wir dem Wanderweg hinauf zum Oberhornsee auf knapp über 2000m. In diesem  engen Talkessel waren wir umgeben von vielen 3000er der Berner Alpen, die mit ihren Geltschern eine eindrückliche Kulisse bioldeten. Wer die Augen offen hielt, konnte sogar Steinböcke und Gämsen beobachten.
Über die hochalpine Landschaft gelangten wir zum Schmadribach und über den Tanzhubel zurück in den Talboden, wo wir der weissen Lütschine nach Trachsellauenen und Stechelberg folgten.
Den Organisatoren der Bergtour 2017, Marcel Affolter und Peter Nyffenegger einen herzlichen Dank für diese schöne Tour in eine etwas weniger bekannte Gegend im Berner Oberland.

Bergtour 2017

Die Bergtour  führte uns ins hintere Lauterbrunnental.

Am Samstagvormittag um 11h30 bestiegen wir den Schnyder-Bus für die Fahrt nach Stechelberg. Die Luftseilbahn bringt uns hinauf nach Gimmelwald, von wo aus die Wanderung begann.
Hinein ins Sefinental halten wir bald einmal links in den Busenwald, hinauf Richtung Busenbrand und Tanzbödeli ins hintere Lauterbrunnental. Wir erreichten nach rund 3 Stunden Wanderung unser Nachtlager, das Kerzenhotel Obersteinberg und genossen das gesellige Beisammensein mit Apero und Abendessen.
Am Sonntagmorgen, nach stärkendem Frühstück folgen wir dem Wanderweg hinauf zum Oberhornsee auf knapp über 2000m. In diesem engen Talkessel waren wir umgeben von vielen 3000er der Berner Alpen, die mit ihren Geltschern eine eindrückliche Kulisse bioldeten. Wer die Augen offen hielt, konnte sogar Steinböcke und Gämsen beobachten.
Über die hochalpine Landschaft gelangten wir zum Schmadribach und über den Tanzhubel zurück in den Talboden, wo wir der weissen Lütschine nach Trachsellauenen und Stechelberg folgten.
Den Organisatoren der Bergtour 2017, Marcel Affolter und Peter Nyffenegger einen herzlichen Dank für diese schöne Tour in eine etwas weniger bekannte Gegend im Berner Oberland.

 

Trüelete Stafette Twann 2017

Sonntag, 22. Oktober 2017

Der Turnvein Uetendorf reiste mit 4 Teams zu jeweils acht Läufer oder Läuferinnen nach Twann.
Wie in den letzten Jahren gewann auch diese Jahr wieder eine Mannschaft von Peter Bähler die Kategorie Jugend. Trotz neuer Zusammensetzung wiederum mit einem sehr grossen grossem Vorsprung auf die Zweit- und Drittplatzierten. Mit ihrer Zeit hätten sie bei den Aktiven dem guten siebten Rang erreicht.
Rund drei Sekunden schneller waren die Aktiven auf ihrer Runde, gewannen damit ihre Serie und klassierten sich gesamthaft auf dem sechsten Rang.

Eine herzlichen Dank den „externen“ Läuferinnen und Läufern welche uns an der Staffete unterstützten und so den Start in den Kategorien Mixed und Damen ermöglichten.

Ranglisten Trüelete Stafette Twann 2017
Aktive + Jugend
Damen + Mixed